Spezialisten für Reisen nach Mauretanien

English Francais German Español

Zusatzinformationen

Reiserouten
Reiseapotheke
Geld
Unterkunft
Mahlzeiten
Klima
Reiseleiter
Reisegruppe
Flüge
Souvenirs
Informationen

Gepäckliste
Verträge
Über uns
Fotoalbum
Bibliographie
Adressen

Botschaften
Links

Surmi Voyages
B.P. 4800
Nouakchott
Mauritanie
surmi@surmi.org



Qualität auszeichnung QC100 für Surmi Voyages
green_spacer.gif (799 bytes)
Leistungen:
Gruppengrösse: 7-12 Personen
Termine: voraussichtlich Herbst 2011
Im Preis enthalten: ·   Transfers
· Unterkunft
· Vollverpflegung (ohne alkoholische Getränke)
· Campingausrüstung
· 4-Radantrieb Geländewagen
· Französischsprachiger Reiseleiter
· Koch
· Eintrittsgelder
Nicht im Preis enthalten: · Flug + Gebühren
· Visum für Mauretanien
· Reiseversicherung
· Impfungen
· Trinkgelder
· Persönliche Ausgaben
Preis für 30 Tage: 2.595.-Euros/Person



8-Tage Reiseroute


Die Verlorenen Städte

16-Tage Trekking


Von der Wüste bis zum Ozean

Die Tagant-Wüste

16-Tage Reiseroute


Die Route der Karawanen

30-Tage Reiseroute


Ganz Mauretanien

Reisen nach Ihrem Geschmack


Reisen nach Ihrem Geschmack
green_spacer.gif (799 bytes)
Reiseroute
1. ANKUNFT IN NOUAKCHOTT
Wir holen Sie vom Flughafen ab und bringen Sie ins Hotel.
2. DAKAR – NOUAKCHOTT
Früh morgens geht es durch Baobabwälder in Richtung Mauretanien. Die Grenze, der Senegal-Fluss, wird per Fähre überschritten und dann geht es weiter bis zur Hauptstadt, Nouakchott. Übernachtung im Hotel.
3. NOUAKCHOTT
An diesem Tag werden wir den lebhaften Fischereihafen mit seinen bunten Piroguen und das Museum besichtigen, sowie das geschäftige Hin und Her der Märkte beobachten. Übernachtung im Hotel.
4. NOUAKCHOTT - TOUILIT - NOUAMGHAR - TIMIRIST
Auf dem Strand fahren wir die Küste entlang, bis zur "Grande Dune", an der man je nach Tageszeit auf Ebbe warten muss, damit man, an ihr vorbei, in das Fischerstädtchen Tiouilit gelangt, in dem die Imraguen leben, die mit Hilfe von Delfinen fischen. Weiter dem Strand entlang, gelangen wir zuerst nach Nouamghar und dann nach Timirist, wo sich der Eingang in den Naturpark Banc d'Arguin befindet. Übernachtung in unserer "Haima".
5. BANC D'ARGUIN - LOUIK
Der Banc d'Arguin ist mit 200 Km Küste und zahlreichen Inseln eines der wichtigsten Zugvögelreservate der Welt. Mit den Imraguen werden wir in ihren rudimentären Booten losfahren, um diese einzigartige Vogelwelt zu beobachten und um, je nach Jahreszeit, das Fischen mit Hilfe von Delfinen zu erleben. Übernachtung in einer Karawanenherberge.
6. LOUIK - NOUADHIBOU
Von Louik gelangen wir über Wüstengelände nach Nouadhibou, die zweitgrösste Stadt Mauretaniens, in der vor allem der Fischhandel und der Eisenerzabtransport im Hafen dominiert. Wir werden das Cap Blanc, eine Ausdehnung des Banc d'Arguin besuchen, in dem es Mönchsrobben gibt, die vom Aussterben bedroht sind. Übernachtung im Hotel.
7. NOUADHIBOU - CHOUM
Um nach Choum zu gelangen, werden wir versuchen, mit dem sogenannten "Wüstenzug" zu fahren. Dies ist der längste und schwerste Zug der Welt (mehr als 2 Km) der Eisenerz von Zouerate in den Hafen von Nouadhibou bringt. In Choum werden wir die ersten weiss-tonfarbenen Hausornamente besichtigen, die von den Frauen mit den Fingern gezeichnet werden. Übernachtung in unserer "Haima".
8. CHOUM - TERJIT
Von Choum aus fahren wir über eine wunderschöne Piste zu den Tafelbergen "Mauritanidas", in denen uns, zwischen den schluchtartigen Felsen versteckt, eine Oase mit Thermalwasser erwartet, in dem wir ein entspannendes Bad geniessen können. Übernachtung in einer Karawanenherberge.
9. TERJIT - AZOUGUI - ATAR - CHINGUETTI
Zuerst besuchen wir die Stadt Azougui, frühere Hauptstadt der Almoraviden und heute Heiligenstätte, da sich dort das Grab von Iman El-Hadrami befindet. Am Nachmittag werden wir über Atar nach Chinguetti gelangen. Diese halbversandete Stadt mit einer Bibliothek von unschätzbarem Wert ist eine der sieben heiligen Städte des Islam und Weltkulturerbe der UNESCO. Übernachtung in einer Karawanenherberge.
10. CHINGUETTI - OUADANE
Unsere Reise führt heute über ca. 120 Km "Fesh-Fesh", d.h., über eine immense Sanddünenlandschaft ohne Piste. Die unglaubliche Isolierung der im Sand versinkenden Wüstenstädte beeindruckt um so mehr, wenn man die gloriose Vergangenheit berücksichtigt, die auch das Museum der Ruinenstadt Ouadane widerspiegelt. Übernachtung in einer Karawanenherberge.
11. OUADANE - TINIGUI
An diesem Morgen werden wir uns in das Abenteuer des Kamelreitens stürzen, um auch dieses sich hin- und herwiegende Verkehrsmittel kennenzulernen. Danach geht es weiter nach Tinigui, wo wir hoffentlich eine Familie "Marabouts" (Wunderheiler) neben einem äusserst lebhaften Brunnen antreffen werden. Übernachtung in einer Karawanenherberge.
12. TINIGUI - AMOGJAR - ATAR
In der zauberhaften Landschaft des Cañon von Amogjar werden wir einige prähistorische Felsmalereien aus Zeiten, in denen es dort noch Giraffen und Elefanten gab, besichtigen. Danach führt unser Weg nach Atar, die Hauptstadt der Region Adrar, mit dem grössten und farbenfrohesten Markt der Gegend, in dem exotische Waren, die für die Sahara typisch sind, feil geboten werden. Übernachtung in einer Herberge.
13. ATAR - TAGANTWÜSTE
Nach den Vorbereitungen für die folgenden Tage werden wir in Richtung Tagantwüste fahren. Übernachtung in unserer "Haima".
14. TAGANTWÜSTE
Wir durchqueren Berge, Sandünenfelder, Hamadazonen, Stein- und Geröllwüsten, sowie unendlich erscheinende Ebenen, einer nahezu unberührten Landschaft. Übernachtung in unserer "Haima".
15. TAGANTWÜSTE - TIDJIKJA
Nach dieser unvergesslichen Erfahrung erreichen wir schliesslich Tidjikja, eine Sadt, die 1680 von dem Maurenstamm "Idawali" gegründet wurde und sich durch eine ganz besondere Architektur mit geometrischen Zeichnungen auszeichnet. Dort werden wir auch den grössten Palmenhain von Mauretanien besuchen. Übernachtung in einer Herberge.
16. TIDJIKJA - LEKHCHEB
Der Weg führt uns heute auf einer praktisch unsichtbaren Piste nach Lekhcheb, ein kleines Dorf, das um einige Brunnen herum angesiedelt ist. Übernachtung in unserer "Haima".
17. LEKHCHEB - ZIG
Von Düne zu Düne, von Brunnen zu Brunnen scheint das Motto dieser Tage zu sein. Der Brunnen von Zig wird von einem Wächter beaufsichtigt, für den jeder Besuch, aufgrund der Einsamkeit und der wenigen Pasanten, ein grosses Ereignis ist. Übernachtung in unserer "Haima".
18. ZIG - TICHIT
Die Wüstenpiste führt heute nach Tichit, eine geschichtsträchtige Stadt, die sich durch den guten Zustand der Häuser mit ihren für die Tagantwüste typischen Ornamente und Türen auszeichnet. Im nördlichen Stadtteil, der der Shurfa, sind die Häuser aus einem grünlichen Stein und im Süden, der der Masana, sind sie rötlich. Übernachtung in unserer "Haima".
19. TICHIT - ARATANE - TAGOURARET
Eine einsame Wüstenstrecke führt uns nun durch die Gebiete "Dhar Tichit" und "Dhar Oualata". Diese Strecke ist wie ein neolitisches Freilichtmuseum, in dem man ständig auf Pfeilspitzen und Reibschalen aus der Steinzeit trifft. Aratane und Tagouraret sind Brunnen, wobei ersterer von bizarren Sandsteinformationen umgeben ist. Übernachtung in unserer "Haima".
20. TAGOURARET - OUALATA
Oualata ist die schönste Stadt Mauretaniens. Früher war sie ein wichtiges Karawanenzentrum und heute ist sie bekannt durch ihre spektakulären Hausbemalungen und durch eine der bedeutendsten Koranschulen der islamischen Welt, die jedoch nur 20 Schüler aufnimmt. Übernachtung in unserer "Haima".
21. OUALATA
Diesen Tag werden wir verwenden, um den ganzen Zauber der Stadt zu entdecken und um uns, nach der langen Wüstestrecke, etwas auszuruhen. Übernachtung in unserer "Haima".
22. OUALATA - NEMA - AYOUN - KIFFA
Von Oualata geht unsere Reise weiter nach Nema, wo die asphaltierte "Strasse der Hoffnung" von Nouakchott nach Nema beginnt oder endet. Über Ayoun (el Atrous), Hauptstadt der Region Hodh el-Gharbi erreichen wir am Abend Kiffa, das für sein schönes Kunsthandwerk bekannt ist. Übernachtung im Hotel.
23. KIFFA – SELIBABI
In Kiffa verlassen wir die Asphaltstrasse und fahren in Richtung Selbabi, eine Stadt in der südlichsten Spitze von Mauretanien, zwischen Senegal und Mali, wo die Nähe zu diesen beiden Ländern sehr deutlich wird. Übernachtung in unserer "Haima".
24. SELIBABI - KAEDI
Von Selibabi aus erreichen wir Kaédi, eine Stadt am Sengal-Flussufer, in der die schwarzafrikanische Kultur der Sahelzone im Vordergrund steht, was sich vor allem durch farbenfrohen Märkte zeigt. Übernachtung in einer Herberge.
25. KAEDI
Diesen Tag werden wir benützen, um einige Stunden in einer Piroge den Senegal-Fluss hinunterzufahren und um das Uferleben vom Wasser aus zu beobachten. Übernachtung in einer Herberge.
26. KAÉDI - BOGUÉ - ROSSO - KEUR MASSÈNE
Der Weg führt entlang des Senegal-Flusses vorbei an Rosso nach Keur Massène, ein Dorf in einem Jagdgebiet. Übernachtung in unserer "Haima".
27. KEUR MASSÈNE - PARQUE DIAWLING - ST. LOUIS
Zuerst werden wir den Naturpark Diawling besuchen und anschliessend eventuell ein Bad im Atlantik nehmen. Danach geht es über die Grenze nach St. Louis, eine französische Kolonialstadt, die sich auf einer Insel inmitten des Senegal-Flusses befindet und durch eine Brücke verbunden ist, die von dem bekannten Architekten Eiffel entworfen wurde. Übernachtung in einer Herberge.
28. ST. LOUIS – DAKAR
Nach einem Spaziergang in St. Louis werden wir nach Dakar zurückfahren, um uns von dem schwarzafrikanischen Ambiente beeindrucken zu lassen. Übernachtung in einer Herberge.
29. DAKAR
Wir werden die Insel Gorée, historischer Ort des Sklavenhandels, besichtigen und durch den bezaubernden Markt von Dakar schlendern. Rückflug am Abend.
30. ANKUNFT IM URSPRUNGSLAND

Map/Reiseroute - Ganz Mauretanien (30-Tage)

DOKUMENTATION
· Reisepass mit sechs Monaten Gültigkeit
· Visum für Mauretanien
· Internationales Impfbuch mit Gelbfieberimpfung
· Reiseversicherung.
REISEVERSICHERUNG
Die Tatsache, dass wir von Mauretanien aus auf internationalem Niveau arbeiten, macht es uns, insbesondere wegen der Rückführungsklauseln, leider unmöglich für Sie eine Reiseversicherung abzuschliessen, dazu kommt, dass die mauretanischen Versicherungen sehr wenig vertrauenserweckend sind, weshalb wir Sie bitten, eine Reiseversicherung in Ihrem Ursprungsland abzuschliessen.
VISUM

Der Preis des Visums beträgt 21,- Euro bei der Mauretanischen Botschaft in Deutschland und die Bearbeitung dauert ca. 10 Tage. Den Antragsformularen (3 Kopien) müssen 3 Fotos zugefügt werden, sowie ein frankierter Rückumschlag "Einschreiben". Die Adressen sämtlicher Botschaften können Sie auf der Liste Mauretanische Botschaften finden.

IMPFUNGEN
Der Nachweis der Gelbfieberimpfung in einem Internationalen Impfbuch ist vorgeschrieben. Bitte klären Sie mit ihem Arzt weitere Impfungen, wie Tetanus, Polio, Hepatitis und Malariaprophylaxe.
Unter www.dtg.mwn.de finden Sie die Anlaufstellen der Deutschen Gesellschaft für Tropenmedizin.

SURMI Voyages, Co. E-Mail: surmi@surmi.org
Copyright ©2011. All Rights Reserved.